Resilienz - was die Seele Stark macht - ein Podcast auf Ö1

Aktualisiert: Feb 16

Damit befasst sich auch ein dreiteiliger Podcast des Radiosenders Ö1 sehr ausführliche. Dabei interviewt Margarethe Engelhardt-Krajanek unterschiedlichste Interviewpartner mit praktischer aber auch wissenschaftlicher Erfahrung rund um das Thema Resilienz.


Worum geht es bei Resilienz?

Resilienz ist die Fähigkeit in äußerst belastenden und fordernden Situationen eine Möglichkeit für sich zu finden, so zu reagieren, dass man möglichst unbeschadet aus der Situation herausgeht.


Oft hat man den Eindruck, dass diese Verhalten Menschen in die Wiege gelegt wird. Man hatte sogar eine Zeit lang angenommen, dass es etwas genetisches Programmiertes ist.


Inzwischen weiß man, dass es sich um etwas Erlerntes handelt, das sich Dynamisch entwickelt. Man kann von einer weniger resilienten zu einer resilienteren Person werden.

Wir erleben alle, dass das tägliche Leben uns immer öfter immer mehr belastet und wie häufiger das Thema Burn out zum Problem wird.

Dabei ist Prävention besonders wichtig. Das zeigen Studien am Deutschen Zentrum für Resilienzforschung im Mainz.


Die Forschungen fanden heraus, dass der realistischer Optimismus, also das Sich abwenden von unlösbaren Problemen und sich den Aufgaben zuwenden die sie selber bewerkstelligen kann.

Auch die Fähigkeit des Positive re-appraisal - Also die Fähigkeit in negativen Situationen etwas positives zu finden, was man der Situation abgewinnen kann.


Den spannenden Podcast von Radio Ö1 findet sich hier im Archiv:

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4